Riedberger Horn

Riedberghorn, 1787m

Eingetragen bei: Allgäu, Bergtouren, Blog, leichte Bergtouren, Oberstdorf | 1

Die Tour zum Riedberghorn ist eine gemütliche Wanderung, sofern man ab der Bergstation der Hörnerbahn, Bolsterlang, losgeht.

Zunächst geht man auf einem breiten, auch für Radfahrer geeignetem Weg in Richtung Berghaus Schwaben. Es empfiehlt sich hier über die gut beschilderte Variante, rechts oberhalb des Hauptweges, zu gehen.

Blick vom Riedberger Horn ins Ostertal
Blick vom Riedberger Horn ins Ostertal

Einige hundert Meter nach dem Berghaus kann man den inzwischen wieder erreichten Hauptweg erneut nach rechts verlassen. Trotz des schweißtreibenderen Anstiegs hat man auf diesem Pfad, der nur für Geübte ausgeschildert ist, die schönere Aussicht und ein weniger begangenes Teilstück vor sich.

Der Pfad führt etwa 100m oberhalb des Hauptweges und erfordert zum Teil auch die Hände, da oft recht hohe Felstritte den Weg versperren. Wem dies zu anstrengend ist, der kann auch auf dem “Normalweg” den Gipfel erreichen. Mal links, mal rechts vom Grat zwischen dem hinter uns liegenden Großen Ochsenkopf und unserem Ziel geht es nun in Richtung Gipfelkreuz des Riedberghorns.

Anzeige:

Oben angekommen erwartet uns eine fantastische Kulisse. Mächtig grüßen die Gottesackerwände und vom Widderstein über die Trettachspitze bis hin zum Hochvogel hat man bei guter Sicht ein tolles Panorama vor Augen. Auf dem Normalweg kann man nun wieder zurück in Richtung Berghaus Schwaben und Gipfelstation Hörnerbahn “spazieren”.




Anzeige:

  1. ChristoHutschel

    Was für eine Wanderung! Aussichtsloge der Allgäuer Alpen. Aussicht bis weit in die Schweiz und zum Bodensee. Grüne Wiesen, Alpenrosen, Kühe – Herz was willst Du mehr? Hier mein Video dazu: http://youtu.be/jKSO5ux3G4c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.