Produkttest/Werbung & Gewinnspiel: Die P.A.C. MESH MASK

Eingetragen bei: Blog, Produkttest | 0

Erinnerst Du Dich noch an die Merino-Multifunktionstücher von P.A.C.? Ich hatte die Tücher im vergangenen Jahr getestet und vorgestellt. Heute stelle ich ein weiteres Produkt aus dem Hause P.A.C. vor: die MESH MASK.

Multifunktionstücher gehören bei mir zur Ausrüstung einfach dazu. Sowohl als Kopfbedeckung gegen zu starke Sonneneinstrahlung, als auch als normaler Halswärmer. Beim Biken verwende ich die Tücher auch gerne unter dem Helm, damit der Schweiß nicht ständig über das Gesicht rinnt. Auch beim Trailrunning oder bei Skitourengehen sind die Tücher immer dabei.

Kennst Du das Problem auch?

Gerade in der kalten Jahreszeit habe ich die Multifunktionstücher gerne über Mund und Nase, damit ich die kalte Luft nicht direkt einatme und dadurch die Lunge nicht brennt. Blöd nur, wenn dabei die Sonnenbrille ständig beschlägt. Gleiches gilt beim Skitourengehen. Mit der neuen MESH MASK von P.A.C. ist damit Schluß.

Dieses Multifunktionstuch hat im Mund-Nasen-Bereich ein eingearbeitetes Mesh-Tuch. Also ein nicht komplett geschlossenes Gewebe, das das Hindurchatmen erleichtert. Somit wir deutlich weniger Kondensat produziert, da die Atemluft nach vorne weggeleitet wird, und nicht wie bisher durch das dichte Gewebe nach oben in Richtung Augen abgeleitet wird. Somit beschlagen Brillen nicht mehr. Soweit die Theorie. Ich habe das neue Tuch in der Praxis getestet um mir ein eigenes Bild zu machen.

An kalten Tagen habe ich bis dato immer ein Antibeschlag-Mittel auf meinen Brillen verwendet, das ich vom Eishockey-Sport her kenne. Bei meinem Selbstversuch mit der P.A.C. MESH MASK habe ich das Mittel weggelassen und mit nur mit dem Tuch und der Sonnenbrille auf den Trail gegangen. Die MESH MASK hat mich dabei wirklich überzeugt.

Die Atemluft staut sich nicht mehr unter dem Multifunktionstuch, so dass sich tatsächlich weniger Kondenswasser bildet. Die Tatsache, dass die Luft nach vorne abgeblasen wird, verhindert das Beschlagen der Brille nahezu gänzlich. Natürlich habe ich durch den Test auf einem Trail die Messlatte sehr hoch gesetzt. Neben einer erhöhten Atmung, gerade in steileren Passagen, muss man natürlich auch die Wärme und Schweißbildung im Gesicht berücksichtigen. Hier gibt selbst die Maske keine 100%ige Sicherheit vor dem Beschlagen der Brille.

Für den Schutz vor der kalten Luft und dem damit verbundenen Anti-Beschlag-Effekt in Sachen Brille hat dieser Test aber in jedem Fall die Funktionsweise der MESH MASK unterstrichen. Im Vergleich zu normalen Multifunktionstüchern blieb die MESH MASK auch da, wo sie hin gehört. Das erledigt ein kleines elastisches Band am oberen Ende des Tuchs. Wie ein kleiner Gummizug fixiert es die Maske an der gewünschten Position, ohne einzuschnüren.

Alles in allem wird ein Daumen hoch für dieses neue Produkt, das mich sicher auf der ein oder anderen Skitour, vor allem auf der Abfahrt, begleiten wird.

Das ist die P.A.C. MESH MASK

Die MESH MASK von P.A.C. wird komplett in Deutschland hergestellt. Das Tuch besteht zu 100% aus Mikrofaser, einzig das Mesh-Gewebe ist zu 88% Polyester und 12% Elasthan. Die MESH MASK ist antibakteriell und trocknet auch ziemlich schnell. Aus meiner Sicht ein äußerst nützliches Stückchen Stoff, das gerade an kalten Herbsttagen und im Winter hilfreich ist.


Gewinnspiel

Zum Nikolaus oder für „unter den Weihnachtsbaum“. Gewinne im Zeitraum vom 01.11. bis 06.12.2018 eine von drei MESH MASK von P.A.C.

Was Du dafür tun musst ist einfach: schreibe unterhalb dieses dieses Blogbeitrags (nicht auf Facebook) einfach die richtige Antwort auf die folgende Gewinnspiel-Frage: In welchem Ort in Tirol beginnt der Koasa-Trail? Die Antwort findest Du hier.

Dein Kommentar wird erst am 07.12.2018 sichtbar sein. Mit der richtigen Antwort und Deiner Email-Adresse bist Du im Lostopf. Jede Email-Adresse wird nur einmal berücksichtigt.

Unter allen Teilnehmern werden am 07.12.2018 drei glückliche Gewinner ermittelt. Diese werden über die angegebene Email-Adresse im Blog-Kommentar direkt kontaktiert. Übrigens: Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptierst Du die Teilnahmebedingungen.

Und jetzt viel Glück!

Diese drei Masken gibt es zu gewinnen
Diese drei Masken gibt es zu gewinnen

Hinweis: Gemäß dem Outdoor-Blogger-Codex weise ich in jedem meiner Artikel darauf hin, falls ein Test finanziell unterstützt wurde. So auch in diesem Fall. Die Tücher von P.A.C wurden mir zu Testzwecken unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Unterstützung hat keinerlei Auswirkung auf das Ergebnis und die redaktionelle Unabhängigkeit meines Beitrags. Dieser Blogbeitrag enthält außerdem Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich beim Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.