Produkttest/Werbung: Der YETI GECCO 400 Schlafsack im Test

Eingetragen bei: Blog, Produkttest | 0

Ein Sonnenuntergang auf 2.000m Höhe. Eine Vollmond-Nacht neben einem Gipfelkreuz. Ein Sonnenaufgang im Fels während das Tal noch schläft. Das sind Erinnerungen die Du nie mehr vergisst. Die richtige Ausrüstung dafür ist das A und O.

Im Vergleich zu normalen Tagestouren benötigst Du natürlich mehr Equipment. Mehr Equipment bedeutet mehr Gewicht. Jedes Gramm zählt und auch auf das Volumen solltest Du achten, damit der Rucksack nicht aus allen Nähten platzt. Einer der größten Ausrüstungsgegenstände ist neben der Isomatte der Schlafsack.

Im Keller liegt noch so ein kleines „Monster“ aus meiner Pfadfinderzeit. Zum damaligen Zeitpunkt sicher ein Hightech-Produkt, das mit minus 20 Grad Celsius im Extrembereich schon so manche kalte Nacht erträglich gemacht hat. Allerdings füllt dieser Schlafsack fast komplett einen Tourenrucksack und ist, trotz Hohlfaser-Füllung, nicht wirklich ein Leichtgewicht.

Anzeige:

Im Sommer hat mich oft ein nullachtfünfzehn Schlafsack begleitet, wie beim Sonnenaufgang auf der Rohnenspitze. Allerdings sind auch in warmen Sommernächten in den Bergen Jacke und Mütze empfehlenswert. Das Volumen des Schlafsacks ist zwar deutlich kleiner, aber die Komfortzone bewegt sich deutlich in den Plus-Graden. Folgerichtig hab ich mich nach einer Symbiose meiner bisherigen Begleiter gesucht und im YETI GECCO 400 Schlafsack gefunden.

Ein guter Schlafsack ist das A und O beim Biwakieren
Ein guter Schlafsack ist das A und O beim Biwakieren

Das ist der YETI GECCO 400

Beim GECCO 400 hat YETI großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Das Außenmaterial besteht aus einem Nylongewebe das pflanzlich hergestellt wird. Genauer gesagt wird dieser spezielle Nylon aus der Rhizinuspflanze hergestellt. Das Innenmaterial wird aus 100% recyceltem Polyester gewonnen. Bei der Füllung setzt YETI auf europäische Daune. Crystal Down™ nennt das der deutsche Hersteller, der sich seit 30 Jahren dem Naturprodukt verschrieben hat.

Der Vorteil der Crystal Down™: sie ist sehr feinporig, wie ein Kristall aufgebaut. Dadurch wurde eine optimale Wärmeisolation garantiert. Außerdem können Daunen Feuchtigkeit absorbieren. Durch Druck kann die Daune sehr klein zusammengepresst werden. Das ermöglicht ein sehr geringes Packmaß. Allerdings kehrt die Daune in ihre ursprüngliche Form zurück, sobald man den Druck aufhebt. Somit wird die Isoliationsleistung immer wieder hergestellt.

Der YETI GECCO 400 im Vergleich
Der YETI GECCO 400 im Vergleich

Der GECCO 400 besitzt eine sogenannte H-Kammer-Konstruktion. Diese Bauweise des Schlafsacks unterteilt die Hülle in einzelne Kammern. Wie kleine, rechteckige Boxen. Diese sind Crystal Down™ gefüllt. Und die Daune bleibt durch diese spezielle Bauweise dort, wie sie sein soll. Also ist der Schlafsack an jeder Stelle immer gleichmäßig gefüllt und somit auch gleichmäßig isoliert.

Der YETI GECCO 400 Schlafsack im Einsatz

Wie schon beschrieben hatte ich in der Vergangenheit verschiedene Schlafsackmodelle. Schwere Schlafsacks mit großem Packmaß. Etwas kleinere mit schlechter Isolierleistung, die besser in einem Zelt aufgehoben sind. In den Bergen benötigt man einfach optimierte Ausrüstungsgegenstände, was auch für den Schlafsack gilt.

Der GECCO 400 lässt wird mit zwei Säcken geliefert. Ein Aufbewahrungssack, der der Lagerung dient und den Schlafsack nicht zu stark komprimiert. Und ein Kompressionsbeutel, der Den GECCO 400 auf 19 x 24cm komprimiert. Diese Werte gelten für einen Schlafsack der Größe Medium. Den GECCO gibt es in Medium, Large und Extra Large. Er fällt dabei, aus meiner Sicht, dennoch groß aus. Bei einer Körpergröße von 1,91m bin ich mit der Größe M bestens klar gekommen – und habe mir dabei noch Gewicht gespart.

Ich habe den Schlafsack von YETI während der Orioniden-Sternschnuppennacht im Freien getestet. T-Shirt und kurze Hose haben bei -2 Grad Celsius absolut gereicht, und das trotz der kleiner gewählten Größe des Schlafsacks. Im Schulterbereich ist eine kleine Tasche eingenäht, die Platz für Handy, Taschenlampe, usw. bietet. Der knöchellange Reißverschluss lässt sich in beide Richtungen öffnen, was das Laufen bei angezogenem Schlafsack ermöglicht. Die Kapuze ist mit einem Zipper zusammengezogen werden, so wie man das auch von anderen Schlafsackmodellen her kennt.

Der YETI GECCO 400
Der YETI GECCO 400

Mein Fazit

Nicht nur das Design in stylischem hell- und dunkelgrün des Schlafsacks hat mich überzeugt. Auch die anderen Werte des YETI GECCO 400 sind perfekt. Die isolierende Funktion ist definitiv überzeugend. Vor allem bei den Außentemperaturen während meines Tests, die genau zwischen Komfort- und Limit-Bereich lagen. Der Schlafsack lässt sich super komprimieren und das spart Platz im Tourenrucksack. Auch das Gewicht mit nur 820g zeichnet mit, im Vergleich zu meinen alten, in die Jahre gekommenen Schlafsack, ein Lächeln ins Gesicht. Aus meiner Sicht ein ganz klares Daumen hoch für den YETI GECCO 400.

Zahlen & Fakten

Größe M
  • Länge: 210 cm
  • Schulterbreite: 77 cm
  • Fußbreite: 51 cm
  • Gewicht: 820 g

Größe Large

  • Länge: 225 cm
  • Schulterbreite: 80 cm
  • Fußbreite: 54 cm
  • Gewicht: 880 g
Größe Extra Large
  • Länge: 240 cm
  • Schulterbreite: 80 cm
  • Fußbreite: 54 cm
  • Gewicht: 900 g

Materialien

  • Außenmaterial: Biomass Nylon (100% Nylon) – Next to Nature™
  • Innenmaterial: 100% recycelter Polyester
  • Füllung: 90/10 Europäische Daunen; Euro standard 700+ CUIN-Wert; US standard 760 CUIN-Wert – Crystal Down™

Temperaturbereich

  • Komfort: 2°C
  • Limit: -3°C
  • Extrem: -19°C

YETI’s ETHICAL CODE

Der Tierschutz ist für YETI seit Anbeginn einer der wichtigsten PunkteDaher hat YETI seinen eigenen „Ethical Down Code“ eingeführt, um einen dauerhaften Tierschutz sicherzustellen. Die Arbeit basiert auf strengen Regeln, die von der European Down & Feather Association überwacht und vorgegeben werden. Der Kodex enthält unter anderem einen Verhaltenskodex in Bezug auf artgerechte Tierhaltung. Im Gegensatz zu vielen anderen Verhaltensregeln, garantiert der EDFA Down Codex zudem ein bestimmtes Qualitätslevel der Daunen.

Mehr zu YETI, seinem Kodex und den Materialien, die YETI in seinen Produkten verwendet findest Du auf www.yetiworld.com.


Hinweis: Gemäß dem Outdoor-Blogger-Codex weise ich in jedem meiner Artikel darauf hin, falls ein Test finanziell unterstützt wurde. So auch in diesem Fall. Der YETI GECCO 400 wurde mir von den Bergfreunden zu Testzwecken unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Unterstützung hat keinerlei Auswirkung auf das Ergebnis und die redaktionelle Unabhängigkeit meines Beitrags. Dieser Blogbeitrag enthält außerdem Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich beim Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten.


 

YETI GECCO 400 Schlafsack

429,95
10

Isolation

10.0/10

Gewicht

10.0/10

Packmaß

10.0/10

Design

10.0/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.