Anzeige:
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen
Messerundgang auf der OutDoor by ISPO 2019

Mein Messerundgang auf der OutDoor by ISPO 2019

Eingetragen bei: Blog | 0

Erstmalig fand die OutDoor by ISPO 2019 in München statt. Vom 30. Juni bis 3. Juli konnte man die neuesten Trends und Entwicklungen der Outdoor-Branche begutachten.

Mit zahlreichen fixen Terminen war mein Messekalender gut gefüllt. Ein klein wenig Zeit für einen Blick auf die anderen Stände blieb aber doch. Aus all diesen Eindrücken stelle ich Euch meine persönlichen Messehighlights vor. Und diese Mischung ist wirklich bunt. Schlafsäcke, Sicherungssets, Fahrräder, Taschen, Flaschen, und so weiter. Die ein oder anderen Produkte werde ich in den kommenden Wochen und Monaten nochmal genauer vorstellen und unter die Lupe nehmen.

Nachhaltigkeit ist nach wie vor die starke Triebfeder der Branche

Nach wie vor ist die Nachhaltigkeit ein treibendes Thema in der Branche. Das gilt für die Produktion oder Langlebigkeit. Auch die Messe versucht hier ein Zeichen zu setzen. Keine Teppichböden in den Gängen oder auch Trinkwasserstationen in den Hallen, an denen kostenlos die mitgebrachte Trinkfasche gefüllt werden konnte. Auch bei mir stand am ersten Tag meines Messebesuchs alles im Zeichen der Nachhaltigkeit.

Anzeige:

Besonders aufgefallen sind mir an diesem Tag zwei Hersteller. Grüezi-Bag hat als erster einen kompostierbaren Schlafsack entwickelt. Der benötigt lediglich 200 Tage um sich biologisch abzubauen.

Ein ganz ähnliches Bestreben hat Bayonix. Zumindest was das Ende des Produktlebenszyklus betrifft. Das bayerische Start-Up hat eine völlig schadstofffreie und recyclebarem Flasche entwickelt. Auffallend dabei ist nicht nur das schlichte Design des Allrounders, sondern auch die Tatsache, das kein Gummi zur Dichtung verwendet wird. Alte Bayonix-Flaschen können zudem wieder zu einer neuen Flasche recycelt werden.

Technisch & innovativ

Am zweiten Tag ging es eher technisch zur Sache. Das Highlight dieses Tages. Das neue Skyriser Klettersteig-Set von SKYLOTEC. Die neu entwickelten Karabiner fallen nicht nur optisch auf. Das Handling, die gesamte Haptik des Karabiners finde ich persönlich genial. Super komfortabel für große Hände. Einfach zu öffnen und mit einer größeren Karabiner-Öffnung steht der jetzt schon auf meinem Wunschzettel. Über den SKYLOTEC Rider 3.0 habe ich ja bereits berichtet (hier geht es zum Testbericht). Auch dieses Set wird mit einem der neuen Karabiner auf den Markt kommen.

Über die Mischung aus Technik und Nachhaltigkeit bin ich eher zufällig gestolpert. Eigentlich wollte ich zu den Jungs von TRUETAPE. Die Jungs haben ein ganzheitliches Konzept zur Selbstanwendung von Kinesiotape entwickelt. Also ein neu entwickeltes synthetisches Tape, das weniger Feuchtigkeit beim Sport aufnimmt, schneller trocknet und somit langlebiger ist. Die passende Schritt für Schritt Anleitung gibt es dazu auf der Webseite des Unternehmens.

Bevor ich aber bei TRUETAPE gelandet bin, kam ich an My-Esel nicht vorbei. Die Österreicher stellen einen Fahrradrahmen komplett aus Holz her. Gepaart mit herkömmlichen Bauteilen schauen die Rennräder, Trekking-, City- oder Mountainbikes nicht nur stylisch aus, sondern versprechen durch das Naturmaterial eine gute Aufnahme von Vibrationen bei gleichzeitig perfekter Spurtreue und Steifigkeit. Obendrein sind die Holzesel mit oder ohne Motor durchaus erschwinglich.

Immer weiter

Mein Fazit: Die Branche entwickelt sich mit einer großen Innovationskraft weiter. Auch oder gerade die Umwelt-Themen beherrschen seit vielen Jahren den Markt. Neue Produktionsmethoden, nachhaltigere Materialen, aber auch kleine, fast unscheinbare Gadgets wie das Reißverschlussreparatur-Set von Fix’n’Zip, mit dem ich meinen Messerundgang beschließe:

 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.