Malerwinkel Richtung Oberstdorf

Malerwinkel

Die Runde zum Malerwinkel, zwischen Altstädten und Hinang, ist zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter ein Highlight.

Weg in Richtung Hinang
Weg in Richtung Hinang

Los geht der etwa 3,5 Kilometer lange Rundweg, der mit einem Trim-Dich-Pfad kombiniert ist, am Wanderparkplatz zwischen Hinang und Altstädten. Ein paar Meter dem Radweg in Richtung Altstädten folgend geht es links hinauf. Der Weg wechselt ständig zwischen breitem Forstweg und schmalem Waldpfad hin und her. Mal geht es durch den Wald, dann wieder über kleine Wiesen, vorbei an Bänken und Aussichtspunkten in Richtung Süden. Immer den Wegweisern folgende erreicht man schließlich den sogenannten Malerwinkel, der den Blick auf die ganze Schönheit des Oberallgäuer Südens freigibt.

Gerade im Herbst und im Frühjahr, wenn die Berge bereits oder noch ihr weißes Kleid tragen, ist der Anblick des Allgäuer Hauptalpenkamms atemberaubend. Aber auch in der kalten Jahreszeit bietet sich ein Winter-Spaziergang zum Malerwinkel an. Nach einer ausgiebigen Pause geht der Weg weiter durch den Wald zum höchsten Punkt der Tour, bevor der breite Forstweg wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.

Tipp: Die Tour lässt sich auch wunderbar mit den Hinanger Wasserfällen kombinieren. Kurz nach dem höchsten Punkt der Runde weist ein Schild den Weg dorthin.  

Anzeige:
Herrlicher Sommerausblick vom Malerwinkel in Richtung Oberstdorf
Herrlicher Sommerausblick vom Malerwinkel in Richtung Oberstdorf

Anzeige:
Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.