Kapf-Runde

Eingetragen bei: Allgäu, Blog, mittelschwere Biketouren | 0

Der Sonthofer Ortsteil Winkel ist Ausgangspunkt dieser Mountainbike-Feierabend-Runde auf den Kapf.

Der Kapf ist auch als Wanderung in Verbindung mit dem Burgstalltobel sehr empfehlenswert. Das Gebiet des Berghofer Walds ist aber auch ein wunderbares Terrain für kleine und große Bikerunden. Einige, wie die Grüntenumrundung, lassen sich auch mit dem Rennrad absolvieren. Für andere empfiehlt sich eine, sagen wir „festere Bereifung“.

Letztere Voraussetzung gilt auch für die Feierabend-Runde auf den Kapf. Feste, asphaltierte Alpwege wechseln mit schottrigen Forstwegen. Ein kurzes Stück geht es auch „pfadig“ über Wurzeln durch den Wald.

Anzeige:
Panorama-Abfahrt vom Kapf nach Unterried
Panorama-Abfahrt vom Kapf nach Unterried

Sportliche Runde oder mit Einkehr

Die etwa einstündige Tour startet am Beginn der Mautstrasse in Winkel. Mit 12-15% steigt die Fahrstrasse über den „Schießplatz“ nach oben. Freies Gelände sorgt für eine beste Sicht auf die Oberallgäuer Kreisstadt. An warmen Nachmittagen sorgt das aber auch für eine wirkliche heiße Auffahrt. Nach dem „Schießplatz“ geht es noch einige Kehren durch die Alpwiesen nach oben, bevor es flacher wird und der Weg in den Berghofer Wald eintaucht.

Ein paar ruhigere Abschnitte und zwei kurze Rampen sorgen für einen schnellen Höhengewinn. Schließlich wird es deutlich flacher und die Mautstrasse fällt leicht in Richtung der bewirtschafteten Berghofer Wald Alpe ab. Am Wegrand (auf Höhe des „Schießplatzes“ und der letzten genannten Rampe) stehen Hinweisschilder mit den Öffnungszeiten. Die Brotzeitplatte auf der Berghofer Wald Alpe ist der Hit. Weshalb eine Einkehr absolut empfehlenswert ist, sofern man nicht „nur“ eine sportliche Runde eingeplant hat.

Abstieg vom Kapf zur Alpe Berghofer Wald
Oberhalb der Alpe Berghofer Wald

Schotter, Trail und wieder Schotter

Kurz vor der Berghofer Wald Alpe führt ein geschotterter Forstweg rechts ab in Richtung Kapf. In den Weidemonaten sind auf den ersten 600-700m drei verschlossene Weidegatter zu überwinden. Mit normalen Bikes durch die Drehkreuze bzw. schmalen Durchgänge, kein Problem. Mit schweren E-Bikes allerdings durchaus fordernd. Der Schotterweg steigt bis zum dritten Gatter über freies Feld mit sensationellem Blick auf die Alpe und hinüber zum Grünten an. Anschließend geht es wieder durch den Wald an einem Tümpel vorbei. Alles mit mäßiger Steigung.

Anzeige:

Auf der folgenden kurzen ebenen Passage und der leichten Abfahrt kann man noch etwas Kraft tanken, bevor es trailig und technisch anspruchsvoll ein paar Meter durch den Wald nach oben geht. Enge Pfade und rutschige Wurzeln sorgen für eine erhöhte Trittfrequenz, bevor es an einer Hütte vorbei tiefschottrig zum höchsten Punkt geht. Von hier aus geht es, am Wegweiser der zum Aussichtspunkt Kapf weist vorbei, auf einem breiten Forstweg nach unten. Der Weg ist fest, der Kies verlangt aber in den Kurven Konzentration. Es geht hinunter bis nach Unterried und vorn dort aus auf der Fahrstrasse über den Ortsteil Staig hinunter nach Sonthofen.

Die Wiesen oberhalb von Unterried
Die Wiesen oberhalb von Unterried

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.