Anzeige:

Die Völkl Freeride Camps 2019/20 im Allgäu, Kleinwalsertal und am Arlberg

Pressemitteilung

Termine für die Völkl Freeride Camps 19/20 stehen fest

Fit in die neue Saison mit Völkl und der Bergwelt Oberstaufen

Zum elften Mal in Folge bietet der bayerische Skihersteller Völkl gemeinsam mit der Bergwelt Oberstaufen die beliebten Freeride Camps an. Bei den Wochenenden am Arlberg, in Davos und im Kleinwalsertal gibt es Powder-Action für jede Könnensstufe – ob Freeride-Anfänger oder -Profi. Im Allgäu und Prättigau wird es zusätzlich Tiefschneekurse und Schnupper-Skitouren geben. Bei allen Terminen erwartet die Teilnehmer neben jeder Menge Freeride und Touring auch ein attraktives Rahmenprogramm. Die Testcenter von Völkl, Marker und Arva bieten den Teilnehmern während der Camps die Möglichkeit, das neueste Freeride-Material zu testen.

Bild: ©Pally Learmond-Marker Dalbello Völkl
Bild: ©Pally Learmond-Marker Dalbello Völkl

Orte & Termine

Freeride Opening am Arlberg: 13. – 15.12.2019

Anzeige:

Den Auftakt der Freeride Camps stellt das Freeride Opening am Arlberg dar. An den beiden Tagen dreht sich alles um Sicherheit, Spaß und das nötige KnowHow im Gelände. Für alle Fahrer-Level ist das passende Programm geboten. Die Teilnehmer erkunden gemeinsam mit den Völkl-Bergführern das Gelände, können im Rahmen der Testcenter das neueste Freeride-Equipment von Völkl, Marker und Arva ausgiebig testen und sich auf die anstehende Saison einstimmen.

Freeride Days am Arlberg: 20. – 22.12.2019

Am darauffolgenden Wochenende geht es direkt weiter mit den Völkl Freeride Days am Arlberg. Fortgeschrittene Fahrer und Könner erwartet ein spannender Mix aus Freeriden, Praxisworkshops und jede Menge Fahrspaß in kleinen homogenen Gruppen.

Freeride Days in Davos: 09. – 12.01.2020

Leidenschaftliche und erfahrene Freerider haben bei den Freeride Days in Davos die Möglichkeit die neuesten Freeride-Produkte von Völkl, Marker und Arva ausgiebig zu testen. Das Gebiet rund um Davos mit den Skigebieten Parsenn, Jakobshorn, Rienerhorn, Pischa und Klosters bietet den Teilnehmern eine Vielzahl atemberaubender Tiefschneeabfahrten und unberührte Hänge. Je nach Witterung und Schneelage werden einige Aufstiege vorgenommen, um ein Maximum an Freeriden und Fahrspaß zu garantieren.

Freeride Days im Kleinwalsertal: 06. – 08.03.2020

Zum Saisonende bieten die Freeride Days im Kleinwalsertal ein abwechslungsreiches Programm für erfahrene und sichere Freerider. Ein komplettes Freeride-Erlebniswochenede mit kleineren Aufstiegen und den schönsten, unberührtesten Hängen erwartet die Teilnehmer rund ums Kleinwalsertal, dem Bregenzer Wald und Oberstdorf. Auch die Testcenter von Völkl, Marker und Arva, die mit dem neuesten Material auf die Teilnehmer warten, sind wieder mit dabei.

Tiefschneekurs & Skitour Schnuppern im Allgäu und Prättigau: 03.– 05.01. und 24. – 26.01. sowie 07. – 09.02. und 06. – 08.03.2020

Bei den Camps im Allgäu und Prättigau erlernen Freeride-Anfänger die optimale Technik und Taktik in jedem Schnee und Gelände. Auch erfahrene Tiefschneefahrer können hier aber in Spezial-Trainings ihre Technik verfeinern. Verschiedene Skitechniken abseits der Piste im Tiefschnee, Firn und Bruchharsch werden den Teilnehmern vermittelt, ebenso werden sie von Völkls stattlichen geprüften Bergführern in transparenter Tourenplanung geschult. Um mit kurzen Aufstiegen unberührten Schnee zu finden, stehen spezielle Freerideski von Völkl mit Aufstiegsbindung und Fellen bereit.


Interessierte können sich unter www.bergwelt-oberstaufen.de zu den jeweiligen Terminen anmelden und weitere Informationen finden.

Die Pressemitteilung gibt’s hier zum Download & Druck.


Unternehmensinformation

Seit über 90 Jahren widmet sich Völkl dem Skibau. Seither gilt die passionierte Wintersportmarke als einziger Hersteller, der nach wie vor in Deutschland entwickelt und fertigt. Das Völkl Stammwerk befindet sich inStraubing, zählt zu den modernsten Skifabrikationen der Welt und steht für Technologie sowie Qualität „Madein Germany“. Das Ziel, den bestmöglichen Ski für jeden Fahrer zu bieten gilt auch für Bindungen. Die Marker- Bindungen, die als Inbegriff für Sicherheit und Innovation im Skisport stehen, entwickelt das Unternehmen in Penzberg. Zusammen mit Marker und Dalbello erstreckt sich das Produktangebot von Ski über Bindungen und Protektoren bis zu Skischuhen.

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.