Die Pericnik Wasserfälle

An der Strasse zwischen Kranjska Gora und Bled befindet sich der kleine Ort Mojstrana. Hier führt eine kleine Strasse in Richtung Aljačev Dom, dem Ausgangspunkt der Bergtour im Schatten der Triglav Nordwand.

Die nicht gebührenpflichtige Strasse, die im Verlauf immer enger und schottriger wird, erreicht etwa 4 Kilometer hinter dem Ortende eine kleine Gaststätte. Vielmehr eine Hütte. Hier befindet sich auch ein Parkplatz am Gebirgsbach Bistrica.

Rechter Hand stürzt bereits das Wasser Pericnik-Fälle der Bistrica entgegen. Ein schmaler Bergpfad, der gutes Schuhwerk erfordert, führt steile 100 Höhenmeter im Wald nach oben. Der Weg ist ansonsten wenig spektakulär, wenngleich im oberen Abschnitt durchaus einmal Hand angelegt werden muss. Wer sich aber an den steilen Aufstieg wagt, der kann sich an den riesigen Wasserfällen erfreuen, die hier nach unten donnern.

Anzeige:
Die Pericnik Wasserfälle
Die Pericnik Wasserfälle

Tausende Liter stürzen hier sekündlich gen Tal. Spektakuläre Bilder sind garantiert! Auch an weniger freundlichen Tagen bilden die Pericnik Wasserfälle eine einmalige Kulisse. Und dort wo der Weg sich dem Abgrund nähert, kann einem schon einmal flau im Magen werden.

Da der Besuch der Wasserfälle alleine die Anfahrt kaum lohnt, bietet sich noch eine schöne Waldwanderung direkt ab demselben Parkplatz an. Zunächst geht es ein Stück der Strasse folgend Richtung Aljačev Dom, bevor etwas versteckt auf der linken Seite ein wunderschöner Waldweg beginnt.

Zunächst geht es fast ebenerdig dahin, dann wechselt der Pfad in ein leichtes Auf und Ab. Mal der Bistrica entgegen, dann wieder ansteigend, geht es dahin. Der nahezu unberührte Wald mutet verlassen an und man kann hier herrlich seine Seele baumeln und den Gedanken freien Lauf lassen.

Schließlich gelangt man an einen wundersamen erscheinenden Ort. Urplötzlich bauen sich Felswände auf. Eine Felsengalerie unter der es hindurch geht. Von den Wänden tropft je nach Witterung das Wasser und bildet am Rand der Galerie einen kleinen glitzernden Vorhang. Im Anschluss an die Galerie geht es noch ein Stück durch den Wald, bevor der Weg zur Fahrstrasse zwischen unserem Ausgangspunkt und dem Aljačev Dom führt.

Ein paar hundert Meter links geht es zum Ende der Strasse und dem Parkplatz für Bergtouren in Richtung Bovski Gamsovec, Triglav oder dem hier beschriebenen Luknja Pass. Rechter Hand geht es auf der wenig befahrenen Strasse gut 3 km zurück zum Parkplatz und den Pericnik-Wasserfällen.

Anzeige:

 


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich beim Aufruf dieser Links und einem anschließenden Kauf oder einer Buchung eine kleine Provision erhalte. Für Dich entstehen dabei keine Kosten.


 

Anzeige:
Anzeige:

2 Antworten

  1. Tom

    Das Thema vom Blog ist doch immer noch: „bergtouren-im-allgaeu“???????????

    • Björn von Bergtouren-im-Allgäu.de

      Klar Tom. Daraus entstand der Blog ja vor über 16 Jahren. Aber über den Tellerrand gucken gehört auch schon lange dazu. Neben Klettersteige in den Dolomiten auch Biketouren in Südtirol oder eben Slowenien. Inspiration eben für alles rund um Outdoor-Aktivitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.