Die beliebtesten Sommer-Touren 2018

Eingetragen bei: Blog | 0

23 neue Bergtouren und Wanderungen und 8 Klettersteige habe ich in diesem Jahr als Tourenbeschreibung veröffentlich. Dazu kamen natürlich noch einige andere Blogbeiträge und Ausrüstungs-Checks.  

Das Jahr neigt sich dem Ende. Grund und Zeit genug, sich den Bergtouren und Klettersteigen der letzten 12 Monate zu widmen. Aus den insgesamt 31 Touren habe ich anhand der Abrufzahlen Eure Top Ten des Jahres 2018 ermittelt. Zwei Etappenwanderwege machen den Anfang im Ranking der beliebtesten Touren 2018, die ich hier in umgekehrter Reihenfolge der Anzahl der Abrufe präsentiere.

10. Platz: Der Grenzgänger

Die Mehrtagestour führt entlang der Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Auch wenn im Grunde der Startpunkt  und die Anzahl der Etappen frei gewählt werden können, so ist der gesamte Weg auf jeden Fall ein Erlebnis, das durchaus Zeug dazu hat, zu den „guten Vorsätzen 2019“ zu zählen.

zur Grenzgänger Tourenbeschreibung

9. Platz: Der Koasa-Trail bei St. Johann in Tirol

Das Kaisergebirge hat von Haus aus einen sehr klangvollen Namen. Dieser Weitwanderweg bringt Dich nicht nur zu den hohen Gipfeln, sondern führt auch durch wilde Täler und über sanfte Hügel. In 5 Etappen geht es rund um St. Johann in Tirol.

hier geht's zum Koasa-Trail

8. Platz: Burgruine Vorderburg

Eine einfache Tour im Frühjahr und die erste Allgäuer Tour in diesem Ranking. Über Forstwege und auf schmalen Pfaden geht es zur versteckten Burgruine Vorderburg. Einsame Wege, blumige Wiesen und wunderschöne Ausblicke die zeigen, dass nicht nur die hohen Gipfelkreuze eine Tour wert sind.

Burgruine Vorderburg

7. Platz: Der Schönkahler

Ein Berg aus meiner Jugend! Im Tannheimer Tal geht es über sanften Almwiesen in munterem Auf und Ab auf den 1.689m hohen Schönkahler. Dieser Berg ist auch im Winter ein beliebtes Gipfelziel für Skitouren-Geher.

Bergtour zum Schönkahler

6. Platz: Obere Gemstelalpe

Im Schatten des mächtigen Widderstein geht es durch das wunderbare Gemsteltal und schließlich hinauf auf die bewirtschaftete Alpe. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten machen diese Wanderung zu einer wahren Genießer-Tour.

Anzeige:
Auf die Obere Gemstelalpe

5. Platz: Hike & Bike Tour auf die Mindelheimer Hütte

Mit dem Rad in Rappenalptal und anschließend über die Speicherhütte hinauf zur Mindelheimer Hütte. Zur Alpenrosenblüte verspricht der Blick hinüber zum beeindruckenden Biberkopf ganz besondere Bilder.

Hike'n'Bike zur Mindelheimer Hütte

4. Platz: Der Jochschrofen

An diese Sonnenuntergangstour erinnere ich mich besonders gern. Fast schon fahrlässig lässt man diesen Allgäuer Gipfel auf der Fahrt ins Tannheimer Tal links liegen. Dabei bietet er ein solch tolles Panorama. Einfach umwerfend!

Sonnenuntergang am Jochschrofen

Jetzt aber zu den 3 beliebtesten Touren 2018. Interessanterweise ist das Gemeindegebiet von Bad Hindelang Ausgangspunkt von zwei dieser Touren. Komplettiert wird das Trio von einem Vorarlberger…

Der Ponten freut sich über den 3. Platz im 2018er Ranking

Schon der Grenzgänger auf Platz 10 führt über diesen wunderbaren Aussichtsberg, dessen exponierter Gipfel für den ein oder anderen Besteiger schon eine kleine Herausforderung ist. Auch wenn man den Ponten von verschiedenen Talorten aus in Angriff nehmen kann. Diese 2018er Tour beginn am Parkplatz von Hinterstein.

Bergtour auf den Ponten

Mit dem Steinmandl steht ein echter Vorarlberger auf Platz 2

Winter wie Sommer ein tolles Ziel. Schon die Beschreibung der Skitour auf das Steinmandl vom Februar diesen Jahres freute sich einer großer Leserzahl. Die Sommertour über die Schwarzwasserhütte auf diesen herrlichen Blumenberg hat in Sachen Beliebtheit die Skitour aber definitiv getoppt und zurecht für den zweiten Platz in diesem Ranking gesorgt.

Auf das Steinmandl im Kleinwalsertal

Platz Nummer 1 der beliebtesten Tourenbeiträge kommt aus dem Allgäu: Der Ostrachtaler Klettersteig

Das ist mit weitem Abstand Eure Nummer 1 des ablaufenden Jahres. Im Sommer 2018 eröffnet konnte ich mir wenige Tage zuvor einen Eindruck dieses kleinen aber feinen Klettersteigs in Talnähe zu machen. Auch wenn es „knackigere“ Klettersteige in diesem Jahr gab: der Ostrachtaler Klettersteig wirklich ein kleines Schmuckstück und hat mir extrem viel Spaß gemacht!

Der Ostrachtaler Klettersteig
Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.