Vibram Fivefingers V-Trail

Barfuß Trailrunning

Eingetragen bei: Blog, Produkttest, Trailrunning | 0

Ich laufe gerne Barfuß. Der Kontakt zum Boden. Die Temperatur. Ein Gefühl von Freiheit. Aber Barfuß Trailrunning? Geht das? Nach meinem aktuelle Schuhtest muss ich sagen: ja! Der VIBRAM® FIVEFINGERS® gibt einem definitiv ein Barfuß-Gefühl.

Natürlich habe ich diesen Test nicht unter orthopädischen Gesichtspunkten durchgeführt. Das ist definitiv nicht mein Gebiet. Ich kann nur auf meinem Körper hören und genau das wiedergeben. Für den Test wurde mir von der Firma Del Favero (www.vibram-fivefingers.de) ein Schuh vom Typ V-Trail kostenfrei zur Verfügung gestellt, was keinen Einfluss auf meine Freiheit beim Testen und das Ergebnis hatte.

Freizeit- oder Sportschuh?

Barfuß-Schuhe sind ja bereits seit Längerem in aller Munde. Ich bin bis dato immer davon ausgegangen, dass das „nette“ Freizeitschuhe zum Baden oder für den Wassersport sind. Deshalb war ich zu Beginn auch skeptisch, dass VIBRAM® einen Barfuß-Schuh speziell für das Trailrunning anbietet. Klar. Die Dämpfung war bei meinen bisherigen Schuhen im Gelände für mich immer Nebensache. Aber kann ein solch leichter Schuh mit vermeintlich dünner Sohle genug Schutz und Grip bieten?

Eingewöhnungsphase

Zehenkappen des Vibram V-Trail
Zehenkappen des Vibram V-Trail

In den ersten Tagen wird empfohlen, den Schuh nur ab und an zu Hause und bei leichteren Aktivitäten wie Spazierengehen anzuziehen. In der Tat ist es zunächst ein komisches Gefühl jeden einzelnen Zehen in eine eigene Tasche zu bringen – bei mir war es sogar eine regelrechte Herausforderung, da gerade die Kleinen nicht so recht wollten. Die Eingewöhnungsphase macht aber gerade hier wirklich Sinn. Von Mal zu Mal geht es leichter.

Nach einigen Tagen der „Vorbereitung“ war es heute endlich soweit. Der erste wirkliche Lauf auf einer meiner Hausstrecken stand auf dem Programm. Teer, Schotterweg, Waldweg, Wiese und Matsch. Letzterer Untergrund kam eher zufällig aufgrund der starken nächtlichen Regenfälle ins Programm, sollte aber eine interessante Erfahrung mit sich bringen.

Bewußteres Laufen in seiner Urform

Der V-Trail im Einsatz
Der V-Trail im Einsatz

Im Vergleich zu herkömmlichen Laufschuhen ist der jeweilige Bodenbelag deutlich mehr zu spüren. Die Sohle des V-Trail schützt zwar vor kleinen spitzen Kieselsteinen, lässt aber eine deutliche Übertragung des Untergrunds auf den Fuß zu. Daran muss man sich erst gewöhnen und das führt, zumindest bei mir, zu einem veränderten Laufverhalten.

Ich würde es als „bewußteres Laufen“ umschreiben. Man sucht mehr nach dem Idealweg und dem Punkt, an dem der Fuß das nächste Mal aufsetzen wird. Das Gefühl des direkten Bodenkontakts ist aber nicht unangenehm. Im Gegenteil. Gefühlt wird man eins mit der Strecke.

Das Laufen fühlt sich ursprünglicher und freier an. Auf weichem Untergrund, kommen wir auf den Matsch zurück, ist es noch deutlicher und macht wirklich Spaß.

Haftung, Grip & Dämpfung

Schnürung des Vibram VIBRAM V-Trail
Schnürung des Vibram VIBRAM V-Trail

Die Struktur der Sohle und die Tatsache, dass sie sich dem Boden flexibel anpasst, sorgt für eine gute Bodenhaftung. Durch die Schnürung kann der Schuh fest an den Fuß angepasst werden. Das sorgt gerade in Schräg-Passagen für einen guten Halt. Sehr auffallend sind die nicht auftretenden seitlichen Kippbewegungen, die ich sonst immer mal wieder habe. Auch bei unebenem Untergrund habe ich mich sicher gefühlt. Ein absolutes Plus.

Der Rückweg auf geteertem Untergrund war nicht ganz so meins. Ich bin ohnehin nicht der „Asphalt-Läufer“, aber hier macht sich meiner Erfahrung nach der direkte Bodenkontakt negativ bemerkbar, weshalb ich immer wieder ins Gras ausgewichen bin.




Fazit

Das Laufen mit dem V-Trail von VIBRAM® FIVEFINGERS® ist für mich ein Gefühl von Freiheit. Der direkte Kontakt zum Untergrund. Die Übertragung der Unebenheiten wie auch der Temperatur sind eine tolle Erfahrung im Vergleich zu „normalen“, geschlossenen Schuhen. Ich hätte erwartet, dass das „wenige“ Material zu mehr Reibung führt und die gerade die Zehen Stößen und somit einer Verletzungsgefahr ausgesetzt sind. Das hat sich aber nicht bestätigt. Sowohl die Fußsohle, als auch die Zehen sind gut geschützt. Und auch am Ende des knapp 5km langen Testlaufs waren die „Laufwerkzeuge“ noch intakt. Wie es sich mit dem Schuh auf längeren Strecken verhält wird erst die Zukunft zeigen. Auch hier empfiehlt VIBRAM® eine langsame Steigerung des Trainingspensums, immer wieder in Abwechslung zu den gewohnten Laufschuhen. Für mich steht aber ganz klar fest, dass diese Art des Laufens das Laufen in seiner Urform ist und wirklich Spaß macht. Eine absolute Empfehlung meinerseits.

Ein paar „technische“ Fakten zum Schuh

  • getestet wurde der VIBRAM® FIVEFINGERS® V-Trail 17M-6904/Orange/Grey/Black Größe 46
  • Gewicht: 182g je Schuh
  • waschbar bei bis zu 30 Grad (lufttrocknen)




Verfolgen Björn:

Life begins when you step outside!

Letzte Einträge von

Hinterlasse einen Kommentar