Der Dalbello Lupo AX125C im Praxistest.

Der Dalbello Lupo AX125C im Praxistest.

Eingetragen bei: Aktuell, Blog, Produkttest | 0

Der Dalbello Lupo AX125C: bequemer Allrounder mit kleinen Macken

Vor einigen Wochen bekam ich die Anfrage, einen neuen Tourenskischuh der Firma Dalbello zu testen. Um es vorweg zu nehmen: der Test erfolgte unentgeltlich, was aber im umgekehrten Fall auch keine Auswirkungen auf das Ergebnis und meine Einschätzung des „Lupo AX125C“ gehabt hätte. Alles in allem war diese Anfrage aber der Antrieb wieder einmal die Tourenskier unter die Füße zu schnallen und die Allgäuer Bergwelt auf eine immer wieder besondere Art und Weise zu genießen. Hier nun die Bewertung und mein Fazit.

Skitour zum Riedberger Horn
Skitour zum Riedberger Horn

Der erste Eindruck
Das Design und das aus meiner Sicht annehmbare Gewicht lassen bereits beim Auspacken und ersten Anprobieren die Vorfreude auf die nächste Tour wachsen. Die einzelnen Komponenten wie Schnallen, Innenschuh oder auch die abnehmbare Zunge versprechen bequemes Handling bei zugleich gutem Komfort.

Der Tragekomfort
Beim Anprobieren war ein spezielles Anpassen nicht notwendig. Der Innenschuh bietet durch seine gute Polsterung angenehmen Tragekomfort, die drei Schnallen, wie auch das Klettband am oberen Ende des Schafts sorgen für den entsprechenden Halt. Die einfach abzunehmende Zunge führt zu einem guten Gefühl während des Aufstiegs bei guter Beweglichkeit und dennoch festem Seitenhalt. Das Gewicht des Schuhs begrenzt dabei in feinster Weise den Komfort, sondern „passt“.

Die Sohle
Beim Laufen in felsigerem Gelände zeigt die Sohle leider Schwächen und bietet für meinen Geschmack zu wenig „Grip“.




Das Umschalten
Die „Ski & Hike-Funktion“ ist äußerst schwergängig. Zwar lässt sich die „Hike“-Position einfach lösen, arretiert aber nicht. Die „Ski“-Position arretiert aber hingegen mehr als nur schwer und ist im Grunde nur ohne Innenschuh zu fixieren. Das macht einen schnellen Wechsel der verschiedenen Einstellungen nicht möglich.

Dalbello Lupo AX125C
Dalbello Lupo AX125C

Steifigkeit/Halt
Da ich festeres „Schuhwerk“ gewohnt bin, war ich zunächst skeptisch, ob die drei Schnallen für genügend Halt und einen festen Sitz bei der Abfahrt sorgen würden. Die ersten Schwünge belehrten mich aber eines Besseren. Die Schnallen lassen auffällig leichtgängig bedienen und der Schuh schließt sich fest um den Fuß. Dabei bietet der Lupe guten Seitenhalt und auch eine gute Vorlage über dem Ski.

Fazit
Weder beim Aufstieg, noch bei der Abfahrt waren Druckstellen an Schienbeinen und Füßen bemerkbar. Die Festigkeit des Schuhs überzeugt und gibt bei Abfahrten die notwendige Sicherheit, wobei die Arretierung der „Ski & Hike“-Funktion hinsichtlich Bedienung und Arretierung verbesserungswürdig ist. Die Sohle dürfte mehr Halt beim Laufen auf felsigem, unebenen Untergrund bieten. Aus meiner Sicht ist der Dalbello Lupo AX125C ein guter Allrounder, der in erster Linie mit seiner Bequemlichkeit punktet.




Verfolgen Björn:

Life begins when you step outside!

Letzte Einträge von

Hinterlasse einen Kommentar